Gemeindeleben in Zeiten von Corona

Das Versammlungsverbot hat einschneidende Auswirkungen auf unser Gemeindeleben. Aber wir haben trotzdem noch viele Möglichkeiten, miteinander verbunden zu sein. Hier erfahren Sie immer den aktuellen Stand!

Liebe Rottenbäurer*innen!

wir freuen uns sehr, dass mit den aktuellen Bedingungen einiges in unserem Gemeindeleben wieder möglich ist. Grundsätzlich sind unter Einhaltung des Infektionsschutzes alle Veranstaltungen wieder erlaubt - aber nicht alle sind sinnvoll.

Gottesdienste finden nun wieder in der Trinitatiskirche statt. Wir beginnen in der Regel um 9.30 Uhr (bitte schauen Sie dir konkreten Sonntage im Kalender nach). Wir feiern in verkürzter Form und mit wenig gesungenen Liedern.

Die Gruppen, Kreise und auch andere Veranstalter, die das Gemeindehaus mieten, haben jeweils entschieden, ob und wie ihre Angebote stattfinden. An dieser Stelle veröffentlichen wir die grundsätzlichen Entscheidungen.

  • Der Spielekreis und Spieleabend finden noch nicht wieder statt.
  • Statt des Senior*innenkaffees gibt es eine Andacht für den Senior*innenkreis. (Termin folgt)
  • Das Elterntheater findet wieder statt.
  • Die Pilatesstunden finden wieder statt.
  • Die Chöre proben aktuell nicht.

 

Für unsere Gemeinde gilt folgendes Infektionsschutzkonzept:

Infektionsschutzkonzept der Trinitatisgemeinde

Stand 24.6.2020

Team

  • Bei allen Veranstaltungen setzt ein Team aus 2 Menschen das Sicherheitskonzept freundlich und bestimmt durch.

Raum

  • Türen werden am Anfang und am Ende offenhalten.
  • Plätze werden mit 1,5 m Abstand eingerichtet, nur Mitglieder eines Hausstandes können direkt nebeneinandersitzen.
  • Desinfektionsmittel steht am Eingang bereit.

Teilnehmende

  • Nicht teilnehmen darf, wer Krankheitssymptome wie Fieber, Halsschmerzen, Husten hat oder wer in den letzten 2 Wochen Kontakt mit einer infizierten Person hatte.
  • Die Höchstzahl der Teilnehmenden ergibt sich aus Raumgröße: 1,5 m Abstand in alle Richtungen.
  • Beim Rein- und Rausgehen und Bewegungen im Raum muss ein Mund-Nasenschutz (MNS) getragen werden. Beim Abstand von 1,5 m kann der MNS abgenommen werden.
  • Alle Teilnehmer*innen tragen sich mit Name und Telefonnummer in Listen ein.
  • Achten Sie besonders darauf auch beim Rein- und Rausgehen 1,5m Abstand zu halten.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit sich die Hände zu desinfizieren. Haben Sie keinen MNS dabei, liegen Einwegmasken aus.

Gottesdienst / Veranstaltungen

  • Wir feiern in verkürzten Formen. Keine Veranstaltung dauert länger als eine Stunde.
  • Lieder werden, wenn möglich, im Freien gesungen. In geschlossenen Räumen ist beim Singen ohne MNS ein Abstand von 2 m einzuhalten.
  • Es werden keine Gesangbücher ausgeteilt, mögliche Ablaufblätter liegen am Platz bereit.
  • Es wird kein Klingelbeutel eingesammelt, die Kollekte am Ausgang wird zwischen der eigenen Gemeinde und dem angegeben Kollektenzweck geteilt.
  • Wer spricht (Prediger*in, Liturg*in, Referent*in) hält mindestens 4 m Abstand zur Gemeinde.

Aktuelle Informationen finden sich auch im Schaukasten vor dem Pfarramt.

Als Ihre Seelsorger*in sind wir uneingeschränkt für Sie erreichbar.

 

Für den Kirchenvorstand

Pfarrerin Anna Bamberger