Evangelisch in Rottenbauer

Unsere evangelische Trinitatisgemeinde ist eine von ca. 1500 ev.-luth. Gemeinden in Bayern.

Unsere Gemeinde ist durch den Ort geprägt, an dem wir leben. Rottenbauer zeichnet sich durch ein „dazwischen“ aus. Zwischen Dorf und Innenstadt, zwischen Wald und Straßenbahn, zwischen „schon immer da“ und neugebaut. 

Bis 1974 gehörten wir zum Landkreis Würzburg und sind heute der südlichste Stadtteil von Würzburg. Seit der Eingemeindung zur Stadt hat sich der Ort sehr dynamisch entwickelt. Die Straßenbahn Linie 5 verbindet uns mit der Innenstadt, so dass wir seit der Jahrtausendwende zum beliebten Wohnort wurden. Innerhalb weniger Jahre wuchs das ehemalige Dorf um das Vierfache. Heute begegnen sich hier Alteingesessene und (Neu-) Zugezogene aus ganz Deutschland und bilden einen bunten und familiengeprägten Stadtteil.

Im Herzen Rottenbauers steht die evangelische Trinitatiskirche, zusammen mit Gemeindehaus, dem Kindergarten Abenteuerland und dem historischen Pfarrhaus, in dem auch das Pfarrbüro untergebracht ist. Sie sind der Anlaufort für ca. 1000 evangelische Gemeindeglieder. Durch die zentrale Lage im historischen Ortskern, werden unsere Räumlichkeiten aber auch von anderen Vereinen und Anbietern genutzt. Die katholische Kirche liegt nur wenige Meter von uns entfernt. Gerne stärken wir diese Strukturen und das gute Miteinander. Rottenbauer soll keine Schlafstadt sein, darum nehmen wir das Gestalten von Orten und Gelegenheiten zur Gemeinschaft bewusst in den Blick.

Unser Gemeindeleben ist offen und einladend gestaltet. Gottesliebe, Nächstenliebe und Gastfreundschaft gehören zu den wichtigsten Kriterien für unser Gemeindeleben. Alteingesessene teilen ihre Traditionen und Zugezogene bringen neue Ideen mit. Gemeinsam weben wir eine bunte, lebendige und vielfältige evangelische Gemeinde in Rottenbauer. Dies gelingt, weil sich eine große Vielzahl von Ehrenamtlichen mit hohem Einsatz in Gottesdiensten, im Kirchenvorstand, in Gemeindegruppen und bei Veranstaltungen engagieren. 

Unsere Gemeinde ist verbunden durch den Glauben, den wir im Gottesdienst miteinander feiern. Er ist das Zentrum unseres Gemeindelebens und der Ort, an dem wir Gemeinschaft mit Gott und Gemeinschaft untereinander besonders intensiv erleben. Unser breites gottesdienstliches Angebot spiegelt dies wider. Von Familiengottesdiensten bis hin zu Abendgottesdiensten, die eher durch ein kulturelles Angebot geprägt sind. 

Besonders am Herzen liegt uns unsere Kindertagesstätte Abenteuerland. Mit viel Liebe und großen Anstrengungen wurden die Häuser der Krippe und des Kindergartens gebaut, der vor gut 30 Jahren im Pfarrhaus gegründet wurde. Mit großer Aufmerksamkeit gestalten wir die enge Verbindung zwischen dem Kindergarten- und Gemeindeleben.

In der seit Jahren deutlich wachsenden Gruppe unserer Senioren gibt es viele Menschen, die unserer Gemeinde und der Trinitatiskirche sehr stark verbunden sind. Sie sind an vielen Stellen das Rückgrat unserer Gemeinde.  
Das Seniorenzentrum Drei Eichen, das die evangelische Arche gGmbH in Rottenbauer betreibt, unterstützen wir durch die Mitfinanzierung einer Seelsorgestelle. Im Advent besuchen wir die Arche wöchentlich und singen mit und für die Bewohner Lieder. Dies ist der Auftakt für die Spaziergänge entlang der kreativ gestalteten Adventsfenster, die unsere Gemeinde in einen Adventskalender verwandeln.

Unsere Gemeinde gehört zu der Pfarrei Heuchelhof-Rottenbauer. Die Kooperation mit unserer Schwestergemeinde ist für uns bereichernd. Schon die beiden sehr unterschiedlichen Kirchenbauten erweitern unser Angebot. Das nutzen wir in der Karwoche und an den Ostertagen besonders intensiv. Unser vielfältige Gottesdienstleben wird ermöglicht, weil Pfarrer Max von Egidy und Pfarrerin Anna Bamberger im Wechsel an beiden Orten Gottesdienst feiern. Das gemeinsame Angebot für Konfirmand*innen- und Jugendliche erreicht größere Gruppen und kann spannender gestaltet werden. Diese Beispiele zeigen wie die Zusammenarbeit in den letzten Jahren gewachsen ist. Mit großer Entdeckerfreude werden wir sie in den kommenden Jahren auf weitere Arbeitsfelder ausweiten.

Auch mit den Nachbargemeinden St. Paul in Heidingsfeld und der Gnadenkirche Sanderau sind wir freundschaftlich verbunden, so z.B. bei gemeinsamen Himmelfahrtsgottesdiensten.

Eine weitere wichtige Säule unserer Gemeinde ist die Ökumene. Wir pflegen ein gutes Miteinander auf vielen Ebenen vor Ort und gestalten eine Vielzahl ökumenischer Veranstaltungen: Schulgottesdienste, regelmäßige Andachten, Seniorennachmittage, Kinderbibeltag, die gemeinsame Beteiligung an Dorf- und Vereinsfesten und einen Ökumenetag.